Der Garten im September

Das römische Jahr begann im März, und so war der September als siebente Monat im Jahr, der Erntemond. Jetzt ist die Zeit, in welcher die Arbeit des Sommers ihren Lohn findet. Die Ernte wird eingebracht, der Sommer geht mit einer gewissen Wehmut in den Herbst über. Die Tage werden merklich kürzer, bis sich zur Tagundnachtgleiche des Herbstes Licht und Dunkelheit die Waage halten. Der Garten im September weiterlesen

Der Garten im August

Die Römer nannten ihre Seher Augutoren, weil sie vom Geist der Orakelgöttin Juno Augusta erfüllt waren. Augar bedeutet aber auch „Vermehrer“ und so ist August ein durchaus passender Name für unseren „Erntemonat“.

In der Natur ist dieser Monat durch die Reife charakterisiert Der Sommer hat seinen Höhepunkt überschritten, die Früchte auf den Feldern, den Bäumen und im Garten harren der Ernte. Die Natur hat den Tisch reich gedeckt. Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Bohnen, Gurken, Kartoffeln und vieles mehr warten nur darauf geerntet zu werden. Der Garten im August weiterlesen